Die passende Inkontinenzeinlage für die Frau und Mann

Inkontinenzeinlagen differenzieren sich von üblichen Inkontinenzprodukten, besonders von den geschlossenen Systemen, zu welchen Windeln für Erwachsene, ebenso Windelhosen beziehungsweise Erwachsenenwindeln genannt, zählen. Diese Einlagen befestigt man an der Unterwäsche, weil sie über keine eigene Fixiermöglichkeit verfügen. Ab einer bestimmten Größe sowie Saugstärke der Inkontinenzeinlage ist es also sinnvoll, zusätzlich Fixierhöschen zu verwenden. Günstig bei den Inkontinenzeinlagen ist, dass man diese speziell diskret tragen kann und es nahezu keine Einschränkungen bietet.Alte Menschen

Eine geeignete Inkontinenzeinlage aussuchen

Wenn es drum geht, beim Anschaffen der Inkontinenzeinlagen die passende Auswahl zu treffen, muss zunächst mal berücksichtigt werden, ob die individuelle Größe sowie Passform eine Rolle spielen als auch der Anbieter. Immer mehr Supermärkte entdecken für sich ein Geschäft mit Inkontinenzprodukten. Dort werden jedoch Eigenmarken vertrieben, deren Beschaffenheit mit namhaften Produzenten keineswegs mithalten kann. Da nämlich Markenhersteller hochwertige Artikel anbieten. Moderne Technologien im Inneren der Inkontinenzeinlage saugen Urin zuverlässig sowie direkt auf, damit kein Nässegefühl auftritt. Derselbe Superabsorber bewirkt im Übrigen, dass Einlagen bei Nutzung nicht unangenehm riechen. Man ist von daher rundum optimal versorgt. Beschäftigt man sich mit Inkontinenzversorgung, empfiehlt es sich weiterhin, im Normalfall auf Qualitätsprodukte zurückzugreifen und darunter eine individuelle Auswahl zu treffen, je nach persönlicher Lage und Bedarf.

Inkontinenzeinlage speziell für Frauen

Über 25 % der Frauen machen mit einer Blasenschwäche bzw. Inkontinenz Erfahrungen. Auch wenn der Anteil bei allen über 80-jährigen 40 Prozent beträgt, ist Inkontinenz trotzdem kein Ärgernis, das sich nur auf das Alter beschränkt. Bereits von 25 bis 35 Jahren leiden viele Frauen temporär unter Blasenschwächen. Häufig kommt die Inkontinenz bei oder kurz nach der Schwangerschaft vor. Die meisten Frauen behelfen sich notdürftig mittels Monatsbinden. Allerdings sollte man das dringend vermeiden, da sich Binden zum Aufnehmen von Urin nicht gut eignen. Weder neutralisieren sie den Geruch, noch bieten sie wirkliche Sicherheit. Da ist es passender, eine hochwertige Inkontinenzeinlage von einem bekannten Hersteller zu benutzen. Dieser sowie weitere renommierte Anbieter haben sich nämlich auf Inkontinenzeinlagen spezialisiert, die die Anatomie der Frau stark berücksichtigt. Diese Einlagen überzeugen durch hohen Tragekomfort und schließen sicher ab.

Inkontinenzeinlage speziell für Männer

Man geht davon aus, dass ungefähr ein Viertel der Männer nach dem Wasserlassen vergleichbare Erfahrungen gemacht haben. Nach dem Toilettengang landen in der Hose noch weitere Tropfen Urin. Daraus entsteht sowohl ein unangenehmes Gefühl von Nässe als auch ein hohes Maß an Scham. Die meisten Männer möchten das Problem lieber selbst beheben und werden dabei überaus kreativ. Solche Versuche können Sie aber lieber gleichbleiben lassen. Hier geht es um einen Zustand, der nicht nötig ist. Markenhersteller offerieren auch Männern besondere Inkontinenzeinlagen.